über mich

Betonsüchtig – ich gestehe…

…doch das war nicht immer so… 

Als Kind war mir klar, dass ich die Welt entdecken werde und einen gestalterischen Beruf machen würde.
Doch irgendwie landete ich dann doch hinter dem Schreibtisch und das Reisen und Gestalten blieb ein Hobby.

Damals, auf meiner ersten langen Reise durch Südamerika, faszinierte mich neben der Sprache und der Kultur vor allem die Handwerkskunst.
So fand ich den Einstieg ins Töpfern. Steinbildhauen, modellieren und schreinern lösten dann das Töpfern ab.
Viele verschiedene Materialien und Techniken habe ich ausprobiert und mich auf meinen Reisen immer wieder neu inspirieren lassen. 

michelle

Eines Tages kam ich durch eine Bekannte mit Beton in Kontakt. Was mit „einmal ausprobieren“ anfing, wandelte sich schon
bald in eine Sucht. Eine Idee folgte der Nächsten – und so fing ich an den neuen Werkstoff genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Es gibt unzählige Möglichkeiten mit Beton zu arbeiten, und genau das fasziniert mich daran.
– Auch in Kombination mit anderen Materialien wirkt Beton in seiner Schlichtheit besonders edel.

Im „Betonhüsli“, in dem ich auch meine Leidenschaft zum dekorieren entfalten kann, stelle ich meine Werkstücke zum Verkauf aus.

Auch liebe ich es, interessierten in einem meiner Workshops in der Beton Garage zu zeigen, wie aus einem Sack Beton
liebevolle Figuren und Formen werden können.

Ich hoffe, ich habe Euch gwundrig gemacht und würde mich über einen Besuch im Betonhüsli oder einem Workshop freuen…

Eure
Michelle